Kostenloser Versand (DE)
30 Tage Geld-zurück-Garantie
0%-Finanzierung & Ratenkauf
Persönliche Beratung 030 609 897 78
 

Elektrokamine – Kaufratgeber

Kaminöfen feiern heute eine noch nie dagewesene Renaissance. Was ist schließlich schöner, als nach einem langen Tag vor einem anheimelnden Flammenbild zu relaxen? Doch wer sich für die Lagerfeuerromantik aus der Steckdose entscheidet, sollte einige Kriterien als Kaufentscheidung beherzigen. Worauf kommt es eigentlich bei einem Elektrokamin an und worauf müssen Verbraucher achten? Ein Ratgeber liefert hierzu wichtige Anhaltspunkte, den individuell geeigneten Elektrokamin für die eigenen vier Wände zu finden.

Design und Technik: auf das Zusammenspiel kommt es an

Wie andere Einrichtungsgegenstände auch, muss ein elektrisch betriebener Kamin das Raumkonzept ergänzen. Nicht nur die Größe, sondern auch das Design soll schließlich zum Ambiente passen. Der Standort eines Elektrokamins ist naturgemäß von der Erreichbarkeit eines Stromanschlusses abhängig. Lange Kabel können sich optisch ungünstig auf das doch so attraktive Design des Kamins auswirken. Hersteller von Elektrokaminen haben sich auf die gestiegenen Wünsche von Verbrauchern eingestellt und entwickeln Modelle in unterschiedlichen Stilrichtungen. Besonders beliebt sind die Klassiker – Wandkamine. Sie werden sicher auf dem Boden platziert und setzen mit raffinierten Stilelementen besondere Akzente. Als platzsparend und individuell einsetzbar erweisen sich Wandkamine, die mit Hilfe herkömmlicher Befestigungsmaterialien sicher überall dort angebracht werden, wo Sie sich ein stimmungsvolles Flammenbild wünschen. Wer auf der Suche nach einem Einrichtungselement der besonderen Art ist, findet heute Elektrokamine, die als funktionale Raumteiler konzipiert sind.

Feuertechnik: romantisches Flammenbild für jeden Anspruch

Elektrokamin ist nicht gleich Elektrokamin. Moderne Technologien machen es heute möglich, nicht nur zwei-, sondern auch dreidimensional wirkende Flammenbilder zu erzeugen. Die günstigste Variante, die zweidimensionale Top Flame Technik, wird durch eine simple Lichtspiegelung an der Rückwand des Kamins erzeugt und sorgt somit für eine realistisch wirkende Flamme. Dreidimensionale Bilder sind heute keine Hexerei mehr. Mit einem Wasserdampf-Elektrokamin wird mit Hilfe von Wasserdampf und Lichteffekten ein täuschend echt wirkendes Feuer erzeugt. Zu den innovativen Entwicklungen gehört die sogenannte Optivirtual-Technik, die sogar Funkenflug und Glut simuliert.

Elektrokamin als Heizquelle

Elektrokamine verbinden romantisch lodernde Flammen mit wohliger Wärme. Eine integrierte Heizung ist flexibel über zwei Stufen regulierbar und sorgt mit Kapazitäten zwischen 1000 und bis zu maximal 2000 Watt für eine angenehme Wärme an langen Winterabenden. Besonders praktisch ist die Funktion, Heizung und Flammenbild getrennt voneinander nutzen zu können. Lassen Sie sich im Sommer einfach von einer unvergleichlichen Lagerfeuerromantik verzaubern.

Anschaffungs- und Betriebskosten von Elektrokaminen

Doch wie viel muss man für einen elektrisch betriebenen Kamin eigentlich bezahlen? Grundsätzlich gilt, dass die Feuertechnik und die Materialbeschaffenheit Einfluss auf die Kosten nehmen. Wer über ein begrenztes Budget verfügt, fährt mit einem Wasserdampfkamin günstiger als mit der Anschaffung eines Modells, das mit einem Opti-V-Einsatz ausgestattet ist. Bei Varianten erzeugen ein real wirkendes Flammenbild in Drei-D-Optik, wobei die Opti-V-Technologie das Bild um Funkenflug und Glut noch weitaus realistischer erscheinen lässt.

Lassen Sie sich nicht von den Betriebskosten eines Elektrokamins abhalten, auf unvergessliche Kaminabende zu verzichten, denn diese gestalten sich überschaubar. Als preiswerteste Form gilt die Opti-V-Technologie mit rund 2 Cent je Betriebsstunde. Bei der Top Flame Technik werden 4 Cent und der Opti Myst etwa 9 Cent fällig. In Abhängigkeit von der Heizleistung erhöhen sich die Kosten um rund 25 bis 50 Cent je Stunde.

Design und mehr: Fassaden als schmückende Elemente

Nicht nur die technischen Ausstattungsmerkmale nehmen Einfluss auf die Kaufentscheidung, sondern auch das Design. Elektrokamine werden meist aus robusten MDF-Platten mit unterschiedlichen Furnieren gefertigt. Diese sind lange haltbar und leicht zu reinigen. Wer es etwas stilvoller bevorzugt, findet heute auch Modelle mit Fassaden aus Naturstein wie Castle Stone oder Fossil Stone. Spezielle Strukturen und Formen verleihen solchen Elektrokaminen ein edles Aussehen, ohne sonderlich viel Gewicht aufzuweisen. Wählen Sie einfach aus den raffinierten Formen und Farben Ihren Favoriten, der zu einem gemütlichen Abend einlädt.

Zuletzt angesehen